LONDON CALLING

27.04.2018 11:00

LONDON CALLING

Eine Woche voller Kontraste, Inspiration und schmerzenden Füßen. Wer London entdecken möchte und nicht nur in der stickigen Tube feststecken möchte, schwingt sich besser in die bequemen Sneaker und startet die Entdeckungstour. Selbst wenn das Wetter doch "very british" ist und The Shard seine Spitze im Nebel versteckt, kann man gar nicht aufhören zu staunen.

Ein Coffee to take away und die vermeintliche Unterführung eröffnet einen wunderschönen Blick auf das rege Treiben des Borough Market. Käsehändler, Gemüsestände brutzelnde Steaks.

Weiter entlang der Themse und der Blick richtet sich auf ein Meisterwerk des Brutalismus. Dahinter versteckt sich die Tate Modern. Für diesen Besuch solltet ihr echte Earlybirds sein, denn so kommt ihr in der oberen Etage in den Genuss eines kostenlosen, ungestörten Ausblick auf die Londoner Skyline und im Keller findet ihr feinste Betonarchitektur (vergesst bloß nicht im gut sortierten Museumsshop vorbeizuschauen).

Springen wir etwas vor zum Abendprogramm. Diesen Tipp möchte ich euch wirklich nicht vorenthalten! Schon vor der Reise habe ich Tickets für den Sky Garden mitten im Zentrum gebucht. Die Tickets bekommt ihr immer 2 Wochen im voraus auf der Homepage, diese ersparen euch ein ewiges Anstehen! Oben angekommen eröffnet sich ein botanischer Garten 200 Meter über der Stadt mit super Cocktails und einem irren Ausblick. Jeden Donnerstag- bis Samstagabend könnt ihr dort den Sonnenuntergang mit einem leckeren Drink und Livemusik (leider etwas zu Mainstream) genießen. Nach so einem ereignisreichen Tag bemerkt man erst nach der Rückkehr ins Hotel die etwas angeschwollenen Füße und ist glücklich in sein bequemes Bett fallen zu können.

Voller Vorfreude was der nächste Tag so bereithält.

Bært Staff on Tour, Caro


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.